Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Deutsche Bank-Aktie: Ausloten des historischen Tiefstandes nicht ausgeschlossen! Chartanalyse


14.02.2018 - 09:30:40 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Deutsche Bank-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Bankenkonzerns Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) charttechnisch unter die Lupe.

Mit einem Kursabschlag von knapp 20% habe die Aktie der Deutschen Bank unter allen DAX-Titeln im bisherigen Jahresverlauf die "rote (Performance-)Laterne" inne. Damit hätten sich auch die charttechnischen Warnungen der Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt bewahrheitet. Ein wichtiger Mosaikstein stelle dabei der Rutsch unter das Jahrestief von 2017 (13,11 EUR) dar, wodurch die Kursentwicklung der letzten 14 Monate übergeordnet als größer angelegte Toppbildung interpretiert werden müsse. Das Abschlagspotenzial aus dem oberen Umkehrmuster lasse sich auf knapp 5 EUR taxieren, so dass perspektivisch sogar ein Ausloten des historischen Tiefstandes vom September 2016 bei 8,83 EUR nicht ausgeschlossen werden könne.

Nachdruck würden dem skizzierten Negativszenario die hohen Umsätze verleihen, mit denen die Toppbildung vollzogen worden sei. Eine der Basisanforderungen der Technischen Analyse "volume goes with the trend" sei also lehrbuchmäßig erfüllt. In der Summe würden sich die Bullen aktuell eindeutig in der Defensive befinden, was sich erst bei einer schnellen Rückeroberung des o. g. 2017er-Tiefs ändern würde, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in einer aktuellen Chartanalyse. (Analyse vom 14.02.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Deutsche Bank-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
12,984 EUR +1,28% (14.02.2018, 09:06)

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
12,91 EUR +0,13% (14.02.2018, 09:22)

NYSE-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
15,90 USD -0,69% (13.02.2018, 22:02)

ISIN Deutsche Bank-Aktie:
DE0005140008

WKN Deutsche Bank-Aktie:
514000

Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DBK

NYSE Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DB

Kurzprofil Deutsche Bank AG:

Die Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) bietet vielfältige Finanzdienstleistungen an - vom Zahlungsverkehr und dem Kreditgeschäft über die Anlageberatung und Vermögensverwaltung bis hin zu allen Formen des Kapitalmarktgeschäfts. Zu ihren Kunden gehören Privatkunden, mittelständische Unternehmen, Konzerne, die Öffentliche Hand und institutionelle Anleger. Die Deutsche Bank ist Deutschlands führende Bank. Sie hat in Europa eine starke Marktposition und ist in Amerika und der Region Asien-Pazifik maßgeblich vertreten. (14.02.2018/ac/a/d)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
19.10.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Erstes Kaufsignal mit Ziel
19.10.2018, BNP Paribas
Palladium bleibt ruhig
19.10.2018, BNP Paribas
DAX: Topbildung durchstoßen
19.10.2018, UBS
Gold: Erholung setzt sich fort
19.10.2018, UBS
DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG