Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2014 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?




 
Eilmeldung für 0 09:3    DE Dienstleistungsindex Oktober veröffentlicht
Eilmeldung für 0 09:3    DE Einkaufsmanagerindex verarb. Gewerbe Oktober veröffentlicht
Ankundigung für 0 10:0    EU Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen Eurozone Oktober um 0 10:0 Uhr
Ankundigung für 0 10:0    EU Einkaufsmanagerindex verarb. Gewerbe Eurozone Oktober um 0 10:0 Uhr

 
 

Infineon, Chance auf eine Bodenbildung


27.10.2011 - 08:55:42 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Frankfurt a. M. (derivatecheck.de) - Die Marktexperten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt blicken auf die Entwicklung und die Tendenzen bei der Aktie der Infineon AG.

Etwas früher als der Gesamtmarkt sei bereits die Infineon-Aktie unter Druck gekommen. So habe der Technologietitel seit seinem Jahreshoch von Anfang Februar bei 8,32 EUR einen Rückschlag von temporär bis auf unter 5 Euro verkraften müssen. Auf Basis des Aufwärtstrends seit Mai 2009, der aktuell bei 5,54 Euro verlaufe, bzw. des 38,2%-Fibonacci-Retracements des gesamten Aufwärtsimpulses seit März 2009, bei 5,27 Euro, bestehe nun aber die Chance auf einen Dreifachboden. Um dieses konstruktive Szenario Realität werden zu lassen, sei ein nachhaltiger Spurt über die Zwischenhochs bei 6,43/44 Euro vonnöten. Gelinge der Aktie dieser Befreiungsschlag, eröffne sich im Anschluss ein kalkulatorisches Anschlusspotenzial von rund 1,50 EUR.

Auf der Indikatorenseite komme vor allem von Seiten des RSI Rückenwind. So habe der Oszillator zuletzt den seit Februar bestehenden Baissetrend im Indikatorverlauf zu den Akten legen können. Ein Indiz, dass der seither bestehende Abgabedruck auslaufe. Auf dem Weg zum Ausschöpfen des angedeuteten Kurspotenzials markierten das Tief vom März 2011 und das Hoch vom Dezember 2010 bei 6,63/7,70 Euro wichtige Etappenziele. Als Absicherung für neue Long-Engagements biete sich der oben genannte Haussetrend seit März 2009 an.

Für weitere Informationen zu den Terminen nutzen Sie bitte die Verlinkung im Text. Eine ausführliche Übersicht der Daten des heutigen Tages wie auch vergangener Veröffentlichungen finden Sie im Termin-Topic. (27.10.2011/dc/a/ak)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
28.05.2014, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Infineon, bedeutendes Investmentsignal
29.04.2014, XTB
Infineon kämpft sich an die Spitze
01.04.2014, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Infineon, bedeutendes Kaufsignal
25.02.2014, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Infineon, das Sahnehäubchen
05.11.2012, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Infineon, Hoffnungsschimmer
 

Copyright 1998 - 2014 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG