Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat September 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX: Noch keine Entscheidung gefallen


16.09.2020 - 08:30:00 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der Deutsche Aktienindex (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) konnte in den letzten Tagen zwar kein neues Verlaufshoch über 13.460 Punkte ausbilden, doch der DAX lief auf hohem Niveau seitwärts, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Abgabedruck sei nicht wirklich zu spüren gewesen. Allerdings sei auch noch kein neues Aufwärtsmomentum ins Spiel gekommen. Die Lage bleibe etwas verzwickt, doch es dürfte zeitnah ein neues Handelssignal folgen. Ob nun ein neues Kaufsignal oder Verkaufssignal entstehe, sei noch offen. Die Anleger sollten sich daher in Geduld üben. Zumal in dieser Woche am Freitag der dreifache Hexensabbat stattfinde. Das sei der große Verfallstag an der Terminbörse. Aktuell scheinen sich die Anleger bei rund 13.200 Punkten zufrieden zu geben. Gestern habe der Index bei 13.217 Punkten geschlossen.

Ausblick: Die 13.300 Punkte-Marke hätten die Marktteilnehmer auf Tagesschlusskursbasis in den letzten Monaten nicht überwinden können. Dieses Niveau scheine ein ganz Besonderes zu sein. Daher sollten die Anleger dieses Kursniveau in den kommenden Tagen weiter genau beobachten.

Die Long-Szenarien: Ein Tagesschlusskurs über 13.300 Punkte dürfte neues Kaufmomentum auslösen. In diesem Fall sollte ein schneller Anstieg über die 13.500 Punkte-Marke erfolgen. Ob dieses Kursniveau dann dauerhaft genommen werde, stehe jedoch noch in den Sternen. Das bisherige Allzeithoch liege bei diesem Index bei 13.795 Punkten.

Die Short-Szenarien: Falle der DAX in den kommenden Tagen unter 12.800 Punkte zurück, dann dürfte vermutlich ein Rücklauf bis zur Unterstützung bei 12.300 Punkten erfolgen. Ein Tagesschlusskurs unter 12.250 Punkte würde ein größeres Verkaufssignal aktivieren. (16.09.2020/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
29.09.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Silber (Monatschart): Schmerzhafter, aber lehrbuchmäßiger Pullback? Chartanalyse
29.09.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Zwei Gaps - zwei Botschaften - Chartanalyse
29.09.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Snap: Boden eingezogen?!? Chartanalyse
29.09.2020, BNP Paribas
Brent stabilisiert sich
29.09.2020, BNP Paribas
Silber auf Erholungskurs
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG