Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat August 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

PayPal (Wochenchart): Neues Rekordhoch - Stopps nachziehen! Chartanalyse


31.07.2020 - 09:37:35 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - PayPal-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Zahlungsdienstleisters PayPal Holdings Inc. (ISIN: US70450Y1038, WKN: A14R7U, Ticker-Symbol: 2PP, NASDAQ-Symbol: PYPLV) charttechnisch unter die Lupe.

Nach einem Durchatmen auf hohem Niveau im Bereich der Marke von 180 USD sei der PayPal-Aktie jüngst der Sprung über ihr alte Allzeithoch (183,99 USD) gelungen. Aus charttechnischer Sicht habe der Technologietitel damit genug Kraft gesammelt und könne seine Rally seit Ende März unmittelbar fortsetzen. Letztlich liefere das Papier damit wieder einmal ein gutes Beispiel, wie einer der Lieblingsansätze der Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt - die Kombination des Konzepts der Relativen Stärke nach Levy mit einem Ausbruch aus einem charttechnischen Konsolidierungsmuster - als Kurstreiber fungieren könne. Aktuell würden sowohl die Relative Stärke als auch der Kelly-Faktor weiter "grünes Licht" signalisieren. Letzterer verbinde trendfolgende Aspekte mit Faktoren des Money Managements. Die 161,8%-Fibonacci-Projektion der Juli-Konsolidierung definiere im "uncharted territory" das nächste Anlaufziel bei 196 USD. Aber auch unter Risikogesichtspunkten gebe der aktuelle Kursverlauf Investoren eine wichtige Orientierungshilfe. Je nach Risikoneigung könnten Anleger den Stop auf das Niveau der o. g. Hochs bei rund 180 USD oder aber auf das jüngste "swing low" bei 164,33 USD nachziehen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in einer aktuellen Chartanalyse. (Analyse vom 31.07.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze PayPal-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs PayPal-Aktie:
162,70 EUR 0,00% (31.07.2020, 09:30)

Xetra-Aktienkurs PayPal-Aktie:
162,84 EUR -0,71% (31.07.2020, 09:15)

Nasdaq-Aktienkurs PayPal-Aktie:
192,51 USD +4,28% (30.07.2020, 22:00)

ISIN PayPal-Aktie:
US70450Y1038

WKN PayPal-Aktie:
A14R7U

Ticker-Symbol PayPal-Aktie:
2PP

NASDAQ Ticker-Symbol PayPal-Aktie:
PYPLV

Kurzprofil PayPal Holdings Inc.:

PayPal Holdings Inc. (ISIN: US70450Y1038, WKN: A14R7U, Ticker-Symbol: 2PP, NASDAQ-Symbol: PYPLV) betreibt ein Online-Bezahlsystem. Dieser Bezahldienst bietet seinen Kunden vor allem im Online-Handel eine sichere Möglichkeit für Geld-Überweisungen - über ein PayPal-Konto, per Lastschrift oder Kreditkarte. Kunden, die sich ein Konto bei PayPal einrichten, können darüber bei zahlreichen Online-Shops die finanzielle Seite von Kauf und Verkauf abwickeln oder auch schlichtweg Geld versenden. Dabei müssen eigene Finanzdaten nicht an Dritte weitergegeben werden. Nach Unternehmensangaben wurden im vierten Quartal 2019 rund 3,46 Milliarden Bezahlvorgänge über PayPal abgewickelt. Die Anzahl der aktiven Accounts erreichte im vierten Quartal 2019 einen Wert von 305 Millionen.

Zu den Angeboten von PayPal zählen PayPal, PayPal Credit, die Bezahl-App Venmo und die Zahlungsplattform Braintree. Die Dienste richten sich sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden. Das 1998 gegründete Unternehmen wurde 2002 von eBay gekauft; im Juli 2015 wurde PayPal jedoch wieder ausgegliedert und erneut als eigenständiges Unternehmen an der Börse notiert. (31.07.2020/ac/a/n)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
13.08.2020, BNP Paribas
DAX: Gap vollständig geschlossen - Chartanalyse
13.08.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Fresenius: MACD weckt Hoffnungen - Chartanalyse
13.08.2020, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Ausdehnung der Rally möglich - Chartanalyse
13.08.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Dow Jones: Dekaden- und US-Präsidentschaftszyklus
13.08.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX: 13.000 Punkte - geht da noch mehr?
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG