Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX: Tragfähiger Boden?


10.10.2018 - 08:59:37 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) scheiterte Ende September an der zuvor unterschrittenen, mittelfristigen Aufwärtstrendlinie im Bereich von 12.500 Punkten und bildete dort zudem ein bearishes Doppeltop aus, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Es sei eine massive Verkaufswelle gefolgt, die bislang andauere und den Index unter die Haltemarken bei 12.256 und 12.104 Punkten habe einbrechen lassen. Dieser Abverkauf habe sich auch im gestrigen Handel fortgesetzt und den Wert kurzzeitig auch unter Zwischenunterstützung bei 11.865 Punkten gedrückt. Diese Marke sei allerdings zurückerobert und eine dynamische Erholung gestartet worden.

Ausblick: Der Abwärtstrend beim DAX sei weiterhin intakt. Bislang sei der gestrige Anstieg nur als Episode innerhalb einer dynamischen Verkaufswelle zu werten.

Die Short-Szenarien: Solange der Index nicht wieder deutlich über die Widerstandsmarke bei 12.104 Punkten gestiegen sei, würden weiter die Bären den Takt vorgeben. Entsprechend könnte die gestrige Erholung zwar an diese Marke führen, dort dürfte allerdings ein weiterer Kursrutsch folgen. Falle der Index dagegen bereits zuvor erneut unter die 11.865 Punkte-Marke, wäre die Erholung beendet und mit einem Einbruch bis 11.726 Punkte zu rechnen. Dort könnte eine breitangelegte Bodenbildungsphase beginnen. Ein Unterschreiten der Marke hätte dagegen den nächsten Abverkauf in Richtung 11.620 und 11.550 Punkte zur Folge.

Die Long-Szenarien: Würden sich die Bullen dagegen in den kommenden Tagen über die 12.104 Punkte-Marke zurückkämpfen, warte bereits bei 12.190 Punkten die nächste Hürde, an der die Erholung ein abruptes Ende nehmen könnte. Weiterhin sei erst bei Kursen deutlich über 12.256 Punkten von einem Ende des Abwärtstrends auszugehen. (10.10.2018/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
19.10.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Erstes Kaufsignal mit Ziel
19.10.2018, BNP Paribas
Palladium bleibt ruhig
19.10.2018, BNP Paribas
DAX: Topbildung durchstoßen
19.10.2018, UBS
Gold: Erholung setzt sich fort
19.10.2018, UBS
DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG