Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat August 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX (Tageschart): Im Westen nichts Neues - Chartanalyse


14.06.2018 - 08:55:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Langsam aber sicher wird es eine Herausforderung diese Zeilen zu füllen, denn der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) tritt unverändert auf der Stelle, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Dazu passt auch der Blick über den großen Teich, wo der S&P 500 (ISIN: US78378X1072, WKN: A0AET0) in Schlagdistanz zu den Hochs bei rund 2.800 Punkten derzeit etwas ins Stocken gerate. Ein bisschen Rückenwind aus den USA in Form eines Sprungs über diese Hürden würde unseren heimischen Standardwerten sicher gut tun. Einen positiven Aspekt möchten die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt beim DAX dennoch hervorheben. So bestätige die markante Lunte der gestrigen Tageskerze erneut die Bedeutung der 200-Tage-Linie (akt. bei 12.759 Punkten) als derzeit wichtigste Unterstützung. Damit habe sich das Aktienbarometer an jedem der letzten 12 Handelstage mit der langfristigen Glättung auseinandergesetzt, so dass die Bedeutung dieser Bastion kaum überschätzt werden könne. Auf der Oberseite würden die jüngsten drei Verlaufshochs bei 12.915/25/49 Punkten unverändert die entscheidende Signalzone abstecken. Ein Sprung über diese Hürden sei nötig, um die Bewegungsarmut der letzten Handelstage zu überwinden. Die Eröffnung sei heute mehr oder minder in der Mitte der beiden angeführten Leitplanken zu erwarten. (14.06.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
21.08.2018, BNP Paribas
Edelmetalle: Spielraum bei Gold
21.08.2018, Helaba
Bund-Future von anfänglicher Schwäche erholt
21.08.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Gefahr besteht
21.08.2018, UBS
S&P 500: Kurzfristig wird es enger
21.08.2018, BNP Paribas
DAX: Neue Verkaufssignale
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG