Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Juni 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?




 

 
 

DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch?


14.06.2018 - 08:35:00 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Nach dem Ausbruch über den Widerstand bei 12.640 Punkten zog der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) in der Spitze bis an die 13.200 Punkte-Marke an und reizte damit sein Aufwärtspotenzial aus, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Im Anschluss habe eine leichte Korrektur eingesetzt, die sich mit dem Bruch der steilen Aufwärtstrendlinie und dem Unterschreiten der Unterstützung bei 12.951 Punkten deutlich beschleunigt habe. In der Folge sei der Index auch unter die 12.640 Punkte-Marke zurückgefallen und habe damit ein erstes bearishes Signal generiert. Seit dem Verlaufstief bei 12.547 Punkten habe sich eine breite Handelsspanne etabliert, deren Oberseite vom Widerstand bei 12.951 Punkten eingegrenzt werde. Dort sei der Index zuletzt nach unten abgeprallt. Bislang habe die Haltemarke bei 12.745 Punkten jedoch verteidigt werden können.

Ausblick: Kurzfristig bleibe der DAX weiter korrekturanfällig. Selbst ein weiterer Anstieg bis 12.951 Punkte würde daran aktuell nur wenig ändern. Die Short-Szenarien: Werde die Erholungstendenz der laufenden Handelswoche gestoppt, dürfte die Unterseite der Seitwärtsbewegung bei 12.640 Punkten getestet werden. Sollte es den Bullen nicht gelingen, an dieser Stelle eine Trendwende einzuleiten, hätte ein Bruch der Marke ein Verkaufssignal zur Folge. Kurzfristig dürfte der DAX dann bis 12.503 Punkte einbrechen. Auf Sicht der kommenden Wochen wäre jedoch bereits mit Verlusten bis 12.256 Punkte zu rechnen.

Die Long-Szenarien: Erst bei einem Anstieg über die 12.951 Punkte-Marke auf Tagesschlusskursbasis wäre den Bullen ein Ausbruch aus der Konsolidierung gelungen. In diesem Fall stünde ein Aufwärtsimpuls bis 13.070 Punkte auf der Agenda. Aber auch an dieser Stelle könnte die Verkäuferseite wieder aktiv werden und den nächsten steilen Einbruch auslösen. Oberhalb von 13.070 Punkten könnte dagegen das Verlaufshoch bei 13.204 Punkten erreicht werden. (14.06.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
19.06.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Covestro-Aktie: Weitere "bearishe" Flagge aufgelöst - Chartanalyse
19.06.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EURO STOXX 50: Kurz- und langfristig fehlende Dynamik
19.06.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX: Zurück auf Los
19.06.2018, BNP Paribas
HeidelbergCement-Aktie nähert sich dem Jahrestief an - Chartanalyse
19.06.2018, UBS
S&P 500-Index holt wieder Schwung
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG