Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Dezember 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

NASDAQ Composite (Wochenchart): Läuft und läuft und läuft - Chartanalyse


13.06.2018 - 09:38:15 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Zuletzt hatten wir mehrfach auf die robuste Marktverfassung - insbesondere im Technologiesektor - verwiesen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Diese recht allgemeine Feststellung möchten sie zum Anlass nehmen, um die charttechnischen Perspektiven des NASDAQ Composite (ISIN: XC0009694271, WKN: 969427) ganz konkret auf den Prüfstand zu stellen. Im Verlauf der jüngsten Korrekturen habe sich die Kombination aus dem Haussetrend seit Anfang 2016 und der 200-Tage-Linie (akt. bei 7.079 bzw. 6.999 Punkten) jeweils als solide Unterstützung erwiesen. Mit dem Sprung über das alte Allzeithoch bei 7.708 Punkten entstehe nicht nur eines der besten Signale der Technischen Analyse überhaupt, sondern es sei auch ein aufsteigendes Dreieck nach oben aufgelöst worden. Das Risiko eines Fehlausbruchs werde dabei durch die bestehenden Kaufsignale seitens des MACD und des Aroon reduziert. Das beschriebene Konsolidierungsmuster eröffne nun ein rechnerisches Anschlusspotenzial bis rund 8.400 Punkte. Um die aktuelle Steilvorlage nicht leichtfertig zu verspielen, sollten die amerikanischen Technologietitel in Zukunft nicht mehr nachhaltig unter das Januarhoch bei 7.506 Punkten zurückfallen. (13.06.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
13.12.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: An der Hürde gescheitert
13.12.2018, BNP Paribas
Platin: Bären tonangebend
13.12.2018, BNP Paribas
DAX: 11.000-Punkte wieder im Blick
13.12.2018, UBS
DAX: Erholung gewinnt an Fahrt
13.12.2018, BNP Paribas
Uniper: Gelingt der Ausbruch? Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG