Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX: Weiter im Aufwärtstrend - Chartanalyse


15.05.2018 - 10:29:59 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Zum Wochenauftakt gönnte sich der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) eine wohlverdiente Auszeit, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Abzuwarten bleibe, ob es beim deutschen Blue-Chip-Index nach sieben Wochengewinnen in Folge erstmals wieder seit Ende März ein Minus geben werde. Ein solches wäre wohlgemerkt völlig unproblematisch, solange es einigermaßen im Rahmen bleibe, denn ganz eindeutig hätten die Bullen das Kommando wieder übernommen. Dies manifestiere sich am eindrucksvollsten am stabilen Aufwärtstrend im Stundenchart, der am 4. April im 11.800er-Bereich seinen Ursprung habe und um 11.750 Punkte verlaufe. Bevor es zu einem ernsthaften Test der Trendlinie kommen könne, müssten die gestern behauptete 55-Stunden-Linie um 12.950 Zähler sowie vor allem der horizontale Intraday-Bereich um 12.855 Punkte durchbrochen werden. Gehe der Aufwärtstrend in die Brüche, sähe darunter der Bereich zwischen etwa 12.660 und 12.690 Zähler besonders stabil aus. Auf dem Niveau würden die Gleitenden Durchschnitte der letzten 200 Tage und 200 Stunden verlaufen und zudem befinde sich dort ein Konsolidierungstief vom 3. Mai. Nach oben gehe es dagegen weiter darum, den horizontalen Intraday-Bereich um 13.033/13.034 Punkte zu überwinden, wo fünf Stundenhochs auszumachen seien. (15.05.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
19.10.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Erstes Kaufsignal mit Ziel
19.10.2018, BNP Paribas
Palladium bleibt ruhig
19.10.2018, BNP Paribas
DAX: Topbildung durchstoßen
19.10.2018, UBS
Gold: Erholung setzt sich fort
19.10.2018, UBS
DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG