Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Dezember 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX: Rechteck als Taktgeber - Chartanalyse


23.02.2018 - 09:21:57 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Die Vorgaben aus den USA hat der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) gestern gut verdaut, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Am ehesten lasse sich diese Aussage an der Lunte der gestrigen Tageskerze und einem Schlusskurs im oberen Drittel der gestrigen Handelsspanne festmachen. Dennoch sei der erste Erholungsimpuls seit dem zyklischen Tief bei 12.003 Punkten in den letzten Tagen ins Stocken geraten. Mit Blick auf den Stundenchart schlage sich diese Entwicklung in der Ausprägung einer seitlichen Schiebezone nieder. Vor diesem Hintergrund würden die Analysten einen Spurt über die jüngsten Verlaufshochs bei 12.480/505 Punkten, der das beschriebene Konsolidierungsmuster nach oben auflösen würde, als Einstiegssignalgeber definieren. Aus der Höhe der Formation lasse sich im Erfolgsfall ein kalkulatorisches Anschlusspotenzial von gut 200 Punkten ableiten. Dieses Kurspotenzial reiche also aus, um die Schlüsselzone bei 12.750 Punkten wieder ins Blickfeld zu rücken. Zur Erinnerung: Auf diesem Niveau bilde die 200-Tage-Linie (akt. bei 12.742 Punkten) im Zusammenspiel mit dem Tief vom 2. Januar (12.745 Punkte) und dem Abwärtsgap vom 5. Februar (12.753 zu 12.782 Punkte) das charttechnisch entscheidende Barrierenbündel. (23.02.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
13.12.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: An der Hürde gescheitert
13.12.2018, BNP Paribas
Platin: Bären tonangebend
13.12.2018, BNP Paribas
DAX: 11.000-Punkte wieder im Blick
13.12.2018, UBS
DAX: Erholung gewinnt an Fahrt
13.12.2018, BNP Paribas
Uniper: Gelingt der Ausbruch? Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG