Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat September 2017 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?




 

 
 

Dow Jones, Risiko einer größeren Atempause


19.05.2017 - 09:51:33 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt berichten von deren aktuellen Blick auf den US-Index Dow Jones:

Die Rally des Dow Jones ist Anfang März bei 21.169 Punkten ins Stocken geraten. Auch bei den drei folgenden Anläufen erwies sich dieses Level als zu hohe Hürde. Das jüngste Abwärtsgap (20.933 zu 20.846 Punkten) unterstreicht das Risiko einer größeren Atempause. Neben der 90-TagesLinie (akt. bei 20.571 Punkten) sollten Anleger deshalb derzeit vor allem die letzten beiden Verlaufstiefs vom März und April bei 20.412/380 Punkten beachten.

Da bei einem Abgleiten unter diese Bastion ein kleines Doppeltop vervollständigt wäre, können Investoren auf dieser Basis bestehende Longpositionen absichern. Schließlich würde eine negative Weichenstellung ein rechnerisches Abschlagspotential von rund 800 Punkten bereithalten, was im Umkehrschluss zu einem kalkulatorischen Kursziel von 19.600 Punkten führt.

Diese Zielmarke harmoniert interessanterweise bestens mit dem Tief vom Januar bei 19.678 Punkten sowie der nach wie vor dynamisch steigenden 200Tages-Linie (akt. bei 19.558 Punkten). Um indes die diskutierten Rückschlagsgefahren zu negieren, ist ein zeitnahes Schließen der eingangs erwähnten Abwärtskurslücke vonnöten.

"DAX mit Chance auf Trendfortsetzung".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, Richtungswechsel nicht ohne Impuls" sowie den Artikel "DAX, Tendenzen aus Wendeformations-Kerze?" und "DAX, "Hammer" signalisiert Kampfbereitschaft".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, das reinigende Gewitter" und "Cable (GBP/USD), neue Marken" und die Analyse "Gold, Rückendeckung für die Bullen". (19.05.2017/dc/a/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2017 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG