Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat September 2014 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX, Warnsignal


06.12.2012 - 09:39:42 Uhr
DailyFX

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Jens Klatt, Marktanalyst bei dailyFX schaut auf die Entwicklung des DAX und gibt einen Ausblick.

Der DAX halte sich weiterhin wacker auf hohem Niveau, zur vorbörslichen Eröffnung habe man gar einen kurzen Sprint in Richtung der 7.500er Marke zu sehen bekommen. Allerdings konnte sich der DAX nach Angaben des Marktbeobachters erneut nicht auf diesem Niveau stabilisieren, respektive ein Überwinden initiieren. Auf 4-Stundenbasis trübt sich nach Einschätzung des Analysten das Bild weiter ein. Die Dochte der Kerzen würden länger, die Kerzenkörper kleiner. In Verbindung mit der potenziellen bearishen Divergenz stelle dies ein Warnsignal dar. Dennoch bleibe die Struktur im DAX bullish, besonders auf den unteren Zeitebenen.

Mit dem Bruch der Marke bei 7.520 Punkten würde der Bereich um 7.603 Punkten, also der Bereich um das Jahreshoch aus 2011 in den Fokus rücken. Rücksetzer bzw. eine größere Korrektur würden auf der Kehrseite eine Gegenbewegung in Richtung des Vorwochentiefs bei 7.264 Punkten und darunter in Richtung der Region um 7.200 Punkten denkbar machen.

Weitere Informationen zu Unterstützungen und Widerständen finden Sie im Tools-Bereich.

Für weitere Informationen zu den Terminen nutzen Sie bitte die Verlinkung im Text. Eine ausführliche Übersicht der Daten des heutigen Tages wie auch vergangener Veröffentlichungen finden Sie im Termin-Topic.
(06.12.2012/dc/a/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
22.09.2014, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX, Gefahr einer S-K-S-Formation nimmt ab
22.09.2014, IG Markets
DAX, Intraday-Reversal
22.09.2014, DZ BANK
DAX, noch kein Befreiungsschlag
19.09.2014, Helaba
DAX, Bild hellt sich langsam auf
19.09.2014, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX, der Weg nach oben ist frei
 

Copyright 1998 - 2014 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG