Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat September 2014 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX, beeindruckende Wegstrecke


06.12.2012 - 09:17:26 Uhr
Helaba

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Christian Schmidt, Handelsexperte bei der Helaba, äußert sich zur aktuellen Marktlage am DAX.

Die Widerstandszone im Bereich von 7.480 Punkten habe auch am Mittwoch nachhaltig gewirkt, wiederholt sei es dem deutschen Leitindex nicht gelungen, diese Barriere zu überwinden. Dies sei nicht überraschend gekommen, zuletzt hätten bereits verschiedene Indikatoren Hinweise auf ein sich abschwächendes Momentum geliefert. Klassischerweise zählten die ersten Handelstage eines Monats zu den Performance stärksten. So scheine es, als könne nur ein "großes Event" wie beispielsweise eine Einigung im US-Haushaltsstreit für einen neuerlichen und dynamischen Aufwärtsschub sorgen.

[[b1.rg]]Auf der anderen Seite sei es aber auch normal und gesund, wenn der Markt etwas Luft hole. Es dürfe nicht vergessen werden, dass der DAX, beginnend am 16.11. bei 6.950 Stellen bereits eine beeindruckende Wegstrecke zurückgelegt habe. Die Indikation für den heutigen Handelsstart deute auf eine leicht verbesserte Eröffnung hin. Ein relativ freundlicher Verlauf an der Wall Street und insbesondere die Kursgewinne in Asien, welche aus der Hoffnung resultierten, dass es im US Haushaltsstreit bald zu einer Einigung komme, seien zu nennen. Von den heutigen Notenbanksitzungen werde wohl kaum Markteinfluss ausgehen. Insgesamt stehe die Frage im Raum, von welcher Seite es heute Impulse geben könnte.

Die Gefahr einer temporären Top-Bildung des DAX sei derzeit durchaus vorhanden. Insbesondere die Tatsache, dass der Index gestern das dritte Mal in Folge an der bereits oben genannten Widerstandszone gescheitert sei und die gleichzeitig kippenden Oszillatoren lieferten deutliche Warnsignale. Die Indikation liege heute bei 7.462 Punkten. Die Handelsspanne erwartet der Stratege bei der Helaba zwischen 7.380 und 7.555 Stellen. Unterstützungen gebe es bei 7.420 und bei 7.360, Widerstände bei 7.538 und bei 7.555 Zählern.

Weitere Informationen zur DAX-Indikation und zur Trading-Range sowie zu den Unterstützungen und Widerständen des DAX finden Sie im Tools-Bereich.

Für weitere Informationen zu den Terminen nutzen Sie bitte die Verlinkung im Text. Eine ausführliche Übersicht der Daten des heutigen Tages wie auch vergangener Veröffentlichungen finden Sie im Termin-Topic. (06.12.2012/dc/a/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
19.09.2014, Helaba
DAX, Bild hellt sich langsam auf
19.09.2014, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX, der Weg nach oben ist frei
19.09.2014, IG Markets
DAX, Anstieg über 9.800er Level?
19.09.2014, DZ BANK
DAX, antizyklische Positionen hinten an stellen
19.09.2014, Helaba
DAX gewinnt
 

Copyright 1998 - 2014 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG