Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?




 

 
 

DAX, fortgesetzter Marktanstieg?


12.09.2017 - 09:21:12 Uhr
DZ BANK

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten bei der DZ Bank berichten von deren aktuellen Blick auf das deutsche Aktienbarometer DAX:

Auch zum gestrigen Wochenauftakt blieben die Bullen am Ruder. Der deutsche Blue Chip-Index eröffnete mit "Gap" (Kurslücke) bereits oberhalb des charttechnischen Widerstandsbereichs um 12.320 Punkte und stieg auch im weiteren Tagesverlauf. Der vor rund zwei Wochen im Umfeld der 200 Tage-Linie (akt. 12.080 Pkt.) begonnene Kursanstieg setzt sich damit weiter fort.

Mit dem dynamischen Überwinden des charttechnischen Widerstandsbereichs um 12.320 Punkte hat der DAX einen weiteren "Meilenstein" in der laufenden Aufwärtsbewegung "abgearbeitet". Bereits mit dem Ausbruch aus dem JuniAbwärtstrendkanal am Mittwoch der vergangenen Woche hatte das wichtigste deutsche Börsenbarometer ein deutliches Positivsignal ausgesandt, welches nun weiter bestätigt wird. Bis auf kleinere (untergeordnete) charttechnische Widerstände ist der Weg zum Reaktionshoch vom 13. Juli bei 12.675 Punkten nun frei.

Der DAX-Anstieg der letzten Woche ist an der Stimmung unter den Anlegern natürlich nicht spurlos vorübergegangen. Laut den jüngsten sentix-Daten hat sich das Investorensentiment klar verbessert. Es hat den "neutralen" Bereich hinter sich gelassen und befindet sich aktuell wieder im (leicht) optimistischen Bereich.

Es ist noch keine Extremsituation erreicht, weshalb vom Umfrage-Sentiment ein fortgesetzter Marktanstieg unterstützt wird. Demgegenüber zeigen die "harten" Sentimentindikatoren wie die Put/Call-Daten an der Eurex jedoch auf, dass ein durchaus erklecklicher Teil der Marktteilnehmer bereits an der laufenden Rally partizipiert. Dass aus dem laufenden tertiären Aufwärtsimpuls eine neue tragfähige mittelfristige Hausse erwächst, sollte unter diesen Umständen nicht erwartet werden.

"DAX in Konsolidierungsphase".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten sowie den Artikel "DAX, der Korrekturtrend" und "Bund-Future,negative Divergenzen".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, das Lager der Bullen" und "Gold mit Rückenwind" und die Analyse "DAX, Aktienbullen geht die Kraft aus". (12.09.2017/dc/a/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
22.09.2017, DZ BANK
DAX, die „Überraschung“
22.09.2017, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX, die Schwankungsarmut
21.09.2017, Helaba
DAX, zu früh für Short-Spekulation?
21.09.2017, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX, die Risikobetrachtung
21.09.2017, DZ BANK
DAX, der zyklische Gegenwind
 

Copyright 1998 - 2017 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG